Vom Ländle ins Allgäu

Der Empfehlung des Hotelinhabers in Ruggell folgend, fahren wir den ersten Teil der Tour dem Rhein entlang alles auf der österreichischen Seite. Die Route ist zwar nicht durchgehend asphaltiert, dafür ziemlich direkt. So erreichen wir den Bodensee und durchqueren Bregenz. Anschliessend geht es leicht ansteigend Richtung Allgäu. Auf diesem Abschnitt kommen uns hunderte Teilnehmer des Bodensee Radmarathons entgegen, Kollege Ivo mit dem Schweizerkreuz-Helm wurde jedoch nicht gesichtet. Nach Opfenbach folgen wir der Radwegroute Bodensee-Königssee bis nach Oberstaufen, wo uns noch die eine oder andere knackige Rampe erwartet. In Oberstaufen suchen wir ein Hotel, leider ist die ganze Ortschaft ausgebucht, das sommerliche Wochenend-Wetter und der Anlass „Viehscheid“ dürften daran schuld sein. Wir fahren weiter ostwärts und klappern sämtliche Hotels ab, leider ist die ganze Region ausgebucht. Als sich dann auch in Immenstadt kein Nachtlager finden lässt, entscheiden wir um 19:30 Uhr, per Zug die Region zu verlassen und fahren nach Memmingen, wo wir im zentral gelegenen Hotel Engelkeller übernachten.

Auf dem Rheindamm Richtung Bregenz
Auf dem Rheindamm Richtung Bregenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.