MyTravel.Blog

Koli National Park

Koli Berg

Auch heute dürfen wir Sonne und warme Temperaturen erwarten. Tagesziel ist der Besuch des Koli National Parks, rund 50 Kilometer von hier. Auf den Koliberg (347 m), eines der touristischen Highlights von Finnland, kann man von der Westseite her recht weit hinauf mit dem Auto fahren, auf der Ostseite des Berges hat es im Winter ein Skigebiet mit einigen Sesselliften. Die letzten Meter zum höchsten Punkt (Ukko-Koli) geht es zu Fuss über Treppen. Auf den kahlen Felsen angekommen, hat man einen phantastischen Ausblick auf die Ostseite der Kette, den See Pielinen bis hin zur ca. 80 km entfernten russischen Grenze am Horizont. In der Folge machen wir eine rund 3 stündige Rundwanderung mit Picknick entlang dem Grat. Am Abend zurück im Mökki haben wir spontanen Besuch von unserem Vermieter Heikki und seinem Nachbarn Klaus, ein pensionierter Schweizer aus Bern, der jeweils die Sommermonate hier verbringt und der sich riesig über unseren Besuch in Nordkarelien freut. Zum Tagesabschluss, wie immer, geht’s ab in die selbstverständlich holzgeheizte Sauna.

Ein Kommentar zu “Koli National Park

  1. Beatrice

    …da ging noch was vergessen. Man liest immer, dass hier in Finnland 🇫🇮 die Elche vor das Auto rennen können. Bei uns war es allerdings eine junge Wachholderdrossel, welche uns kurz vor dem Ziel stoppte. Sie konnte noch nicht fliegen und hüpfte vor uns her. Daniel musste aussteigen und sie von der der Strasse treiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.