Colli Euganei und weiter nach Padua

Nach dem erholsamen gestrigen Tage wollen wir heute noch in die Euganeischen Hügel reinfahren. Die Hügel sind ja vulkanischen Ursprungs, der höchste von ihnen knapp über 600 Meter hoch. Das Gepäck lassen wir vorerst im Hotel deponiert. Schon nach wenigen Kilometern steigt es in die Macchia-Landschaft. Es geht ständig auf oder ab, sehr kurzweilig durch die Hügellandschaft. Immer wieder bieten sich wunderschöne Anblicke der Region. Die Temperatur in den Hügeln an diesem perfekten Hochsommertag ist jedoch auch sehr hoch, weshalb wir nach rund zwei Dritteln der geplanten Runde auf einer Abkürzung zurückfahren. Wir passieren noch das eindrückliche Castello del Catajo, ehe wir in Montegrotto unser Gepäck abholen. Via Abano Terme und später auf dem Radweg des Canale Battaglia gehts zu unserem Tourziel Padua, wo wir Mitte Nachmittag auf dem Prato della Valle eintreffen. Der Prato della Valle ist der drittgrösste Stadtplatz, nach dem roten Platz in Moskau und dem Place de la Concorde in Paris.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.