Halbetappe nach Treviso

Wir verlassen Montebelluna, das erste Stück verläuft zu einem grossen Teil schattig und kühl dem Canale del Bosco folgend. Später geht es über offenes Gebiet und Felder in Richtung Treviso, wo wir um die Mittagszeit eintreffen und bereits Etappenhalt machen, obwohl wir nur gut 30 Kilometer gefahren sind. Aufgrund der Hitze wäre die Weiterfahrt durch die schattenlose Ebene nach Venedig möglicherweise recht anstrengend. Die Altstadt von Treviso ist weitläufig und die Orientierung fällt schwierig, die Stadt ist aber durchaus reizvoll. Ich entdecke auch noch einen Pinarello Laden (Treviso ist der Sitz der italienischen Rennradmarke Pinarello), leider hat der Laden gerade geschlossen. Am Nachmittag Stadtbummel durch Treviso.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.