Jura Durchquerung via Pierre-Pértuis

Aufgrund der eher durchzogenen Wetterprognose für die nächsten Tage habe ich mich entschieden, den Jura auf direktem Weg zu durchqueren und an einem Tag an den Neuenburgersee zu fahren. Deshalb starte ich bei Zeiten in Binningen und rolle südwärts stadtauswärts in Richtung Therwil, wo ich dann links zum Birstal abzweige. Einige Regentropfen während max. 10 Minuten lassen die Strasse vorübergehend feucht werden, die Montage der Regenjacke erübrigt sich jedoch. Schnell ist die Regenzone verzogen, die Wolkenschicht bleibt jedoch geschlossen und die Jurahöhen sind nebelverhangen. Ich radle das Laufental hinauf, meist dem Fluss Birs oder der Bahnlinie folgend, im Talkessel Delémont dringen einige wenige Sonnenstrahlen durch. Weiter gehts via Moutier – Court (hier mache ich kurzen Mittagshalt) über Tavannes zum Col Pierre Pertuis (827 m) und von dort via Taubenlochschlucht (für Radfahrer immer noch keine verständliche Routenführung) hinunter nach Biel. Nach Biel folgt meine Route dem Südufer des Bielersees entlang – hier reisst die Wolkendecke endlich auf – nach Ins und von dort weiter zum Etappenziel Cudrefin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.