MyTravel.Blog

Wieder ein Transfer-Tag bei Regen

Das wettermässige Auf und Ab geht weiter, heute sind die Aussichten eher trüb, erste Regenschauer erreichten uns schon in der Nacht. Die Fahrt führt uns auf der Via Karelia (Strasse Nr. 500) südwärts, mehr oder weniger parallel zur russischen Grenze, ohne dass wir diese jedoch in irgendeiner Form zu Gesicht bekommen. Zweimal zwingen uns heftige Gewitterschauer zu einem Stop. Nach knapp 70 Kilometern erreichen wir den Grenzort Värtsilä und erblicken dort einen «Aussichtsturm», vermutlich ein russischer Kontrollposten? Kurz darauf biegen wir in den Strassenabschnitt Richtung Zoll ein und betrachten kurz aus Distanz die EU-Aussengrenze. Sieht ziemlich eindrücklich aus. Bevor uns irgendwelche Überwachungskameras entdecken und wir möglicherweise unangenehme Fragen beantworten müssen, machen wir eine 180 Grad Kehrtwende und fahren in Richtung unseres heutigen Tagesziels: Lappeenranta. Nach dem Check-In im stilvollen Hotel Spa machen wir einen Stadtrundgang bei regnerischem Wetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.